top of page
  • AutorenbildOrdnungbringtstil

Wie Du Deine Küche für immer in Ordnung bringst: Die 3 besten Methoden!


Hier sieht man das Bild einer modernen Küche in einem Altbaugebäude

Es ist an der Zeit, die Küche für immer in Ordnung zu bringen! In diesem Blog erfährst Du die 3 besten Methoden, wie Du das Chaos in Deiner Küche in kürzester Zeit beseitigst und Deine Küche dauerhaft aufgeräumt hältst. Mache Schluss mit dem Durcheinander und hol Dir die besten Tipps, um Deine Küche in Ordnung zu halten!


Warum ist es wichtig, Deine Küche immer in Ordnung zu halten?

Du verbringst wahrscheinlich viel Zeit in Deiner Küche, sei es zum Kochen, Backen oder einfach nur zum Essen. Eine unordentliche und unaufgeräumte Küche kann jedoch schnell zu Stress und Frustration führen und Dich davon abhalten, Deine Küche voll und ganz zu genießen. Deshalb ist es wichtig, Deine Küche immer in Ordnung zu halten. Eine saubere und organisierte Küche kann nicht nur Deine Stimmung verbessern, sondern auch Deine Koch- und Backfähigkeiten verbessern. Du wirst schneller und effizienter arbeiten können, wenn Du genau weißt, wo alles ist und alles an seinem Platz ist. Außerdem ist eine saubere Küche hygienischer und sicherer für Dich und Deine Familie.

In diesem Blogartikel erfährst Du die 3 besten Methoden, um Deine Küche für immer in Ordnung zu bringen und zu halten.


Methode 1: Das minimalistische Konzept - Weniger ist mehr

Wenn es um die Organisation deiner Küche geht, ist die Methode des minimalistischen Konzepts eine großartige Option. Es geht darum, nur die Dinge zu behalten, die du wirklich brauchst und den Rest wegzulassen. Das bedeutet, dass du dich von unnötigen Küchenutensilien, doppelten Geräten und abgelaufenen Lebensmitteln trennen musst.



Das minimalistische Konzept hilft dir dabei, Platz zu schaffen und deine Küche übersichtlicher zu gestalten. Du wirst es leichter haben, die Dinge zu finden, die du brauchst, und es wird dir auch helfen, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren, wenn du kochst. Wenn du dich für diese Methode entscheidest, solltest du sicherstellen, dass du nur die Dinge behältst, die du wirklich brauchst und dass du regelmäßig aussortierst, um sicherzustellen, dass deine Küche immer organisiert bleibt.


Methode 2: Ein System der Organisation und Strukturierung

Eine weitere Methode, um Ordnung und Struktur in Deiner Küche zu schaffen, ist die Implementierung eines Systems. Dies bedeutet, dass Du Deine Küche in verschiedene Zonen aufteilst und für jede Zone einen bestimmten Zweck festlegst. Hilfreich für die Zonenaufteilung sind Regale oder andere Ablagen für Kleinigkeiten.


Zum Beispiel könntest Du eine Zone für Kochutensilien, eine für Teller und Tassen und eine für Lebensmittelvorräte haben. Innerhalb jeder Zone solltest Du dann weitere Unterteilungen vornehmen, um Gegenstände noch besser zu organisieren.


Dies kann durch das Verwenden von Schubladen-Organisatoren, Regalen und Behältern erreicht werden. Ein System der Organisation und Strukturierung kann Dir dabei helfen, schnell und einfach zu finden, was Du brauchst, und sicherzustellen, dass Gegenstände an ihrem richtigen Platz bleiben. Es erfordert zwar ein wenig Zeit und Mühe, um ein solches System zu implementieren, aber es wird sich definitiv lohnen, wenn Deine Küche endlich immer aufgeräumt und organisiert ist.


Methode 3: Wiederverwendbare Behälter und Aufbewahrungsmöglichkeiten

Eine der besten Methoden, um deine Küche dauerhaft in Ordnung zu bringen, ist die Verwendung von wiederverwendbaren Behältern und Aufbewahrungsmöglichkeiten. Anstatt Lebensmittel in Plastik- oder Papiertüten aufzubewahren, solltest du lieber auf wiederverwendbare Behälter und Vorratsdosen setzen. Diese sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch praktischer und helfen dir dabei, deine Küche aufgeräumter zu gestalten.


Eine Küche im skandinavischen Stil

Du kannst beispielsweise deine Nudeln, Reis oder Mehl in Gläsern oder Dosen aufbewahren und so Platz sparen. Auch für Reste eignen sich wiederverwendbare Behälter perfekt. Du kannst sie einfach in den Kühlschrank oder die Gefriertruhe stellen und hast so immer eine schnelle Mahlzeit zur Hand. Wenn du auf wiederverwendbare Behälter und Aufbewahrungsmöglichkeiten setzt, wirst du schnell merken, wie viel einfacher es ist, deine Küche aufgeräumt und organisiert zu halten.




Fazit: Wie man eine Küche für immer in Ordnung bringt

Also, wie bringst Du Deine Küche für immer in Ordnung? Es gibt viele Methoden, aber die drei besten sind definitiv diejenigen, die wir in diesem Artikel besprochen haben: Die Marie Kondo-Methode, die 20/10-Methode und die "Alles hat seinen Platz"-Methode.


Während jede Methode ihre eigenen Vor- und Nachteile hat, gibt es einige gemeinsame Tipps, die Du befolgen solltest, um Deine Küche dauerhaft organisiert zu halten. Zum Beispiel solltest Du regelmäßig aussortieren, was Du nicht mehr brauchst oder benutzt, und alles, was Du behältst, an einem festen Platz aufbewahren. Außerdem solltest Du darauf achten, dass Du Deine Küche regelmäßig reinigst und aufräumst, um Unordnung und Chaos zu vermeiden. Wenn Du diese Tipps befolgst und eine der oben genannten Methoden anwendest, wirst Du bald eine saubere, organisierte und effiziente Küche haben, die Du für immer genießen kannst.


Wenn Du einen Produkt-Link anklickst, erhalte ich eine kleine Provision. Somit wird meine Arbeit unterstützt. Danke!

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page