top of page
  • AutorenbildOrdnungbringtstil

Inventur im Kleiderschrank

Kleiderschrank-Inventur: Der Schlüssel zu langfristiger Ordnung und Stil

Ein aufgeräumter Kleiderschrank, in dem Du Deine Kleidung mühelos finden kannst, ist nicht nur ein ästhetischer Genuss, sondern auch ein Zeichen für Organisation und Effizienz in Deinem Alltag. Doch wie erreicht man dieses wünschenswerte Maß an Ordnung?



Die Antwort liegt in einer sorgfältigen und gründlichen Kleiderschrank-Inventur.

Ein Großteil von uns hat irgendwo in den Tiefen unseres Kleiderschranks Kleidungsstücke, die wir seit Jahren nicht mehr getragen haben oder die längst nicht mehr passen. Diese verwaisten Kleidungsstücke nehmen nicht nur wertvollen Platz ein, sondern tragen auch dazu bei, dass wir uns morgens vor dem Schrank stehend überfordert fühlen.


In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit der Kunst der Kleiderschrank-Inventur beschäftigen. Wir werden Dir Schritt für Schritt zeigen, wie Du Deine Garderobe durchgehen, Entscheidungen treffen und langfristige Ordnung in Deinem Kleiderschrank schaffen kannst.

Die Vorteile sind vielfältig: Du sparst Zeit, Geld und Nerven, reduzierst die Umweltbelastung und findest endlich heraus, was wirklich zu Deinem Stil passt.

Begleite uns auf dieser Reise zur Entdeckung und Organisation Deiner Kleidung, um einen Kleiderschrank zu schaffen, der nicht nur Platz für Deine Lieblingsstücke bietet, sondern auch ein Sinnbild für Klarheit und Stil ist.

Jetzt, da da Du Deine Kleiderschrank-Inventur gemacht haben und weisst, welche Kleidungsstücke Du besitzt, ist es Zeit, einige wichtige Entscheidungen zu treffen. Hier sind einige Schritte, um Deinen Kleiderschrank zu optimieren:

  1. Trenn Dich von Unnötigem: Gehe Deine Kleidung durch und trenn Dich von Stücken, die Du seit Jahren nicht mehr getragen haben oder die nicht mehr passen. Spende sie oder verkaufe sie online, um Platz zu schaffen und gleichzeitig etwas Geld zu verdienen.

  2. Organisiere nach Saison: Lagere saisonale Kleidung außerhalb Deines Kleiderschranks, wenn sie nicht benötigt wird. Dies schafft Platz für die aktuelle Saison und erleichtert die Auswahl Deiner Outfits.

  3. Priorisiere Deine Lieblingsstücke: Identifiziere Deine Lieblingskleidungsstücke und solche, die Du regelmäßig trägst. Diese sollten in Ihrem Hauptbereich gut erreichbar sein.

  4. Kategorisiere nach Typ und Farbe: Ordne Deine Kleidung nach Kategorien wie Hemden, Hosen, Kleider und nach Farben. Dies erleichtert das Auffinden bestimmter Stücke und sorgt für Ordnung.

  5. Verwende Kleiderbügel und Haken: Investiere in rutschfeste Kleiderbügel und Haken, um Platz zu sparen und Deine Kleidung knitterfrei zu halten. Häng mehrere Teile auf einen Bügel, um Platz zu sparen.

  6. Falten und Rollen: Für Kleidungsstücke, die Du nicht aufhängen möchtest, wie T-Shirts und Jeans, nutze die Methode des Falten und Rollens. Dies spart Platz und erleichtert die Übersicht.

  7. Verwende Aufbewahrungsboxen: Für Accessoires und Kleidung, die Du nicht oft trägst, verwende Aufbewahrungsboxen oder Schubladen, um sie ordentlich zu verstauen.

  8. Halte Deinen Schrank sauber: Regelmäßiges Staubwischen und Aufräumen des Schrankes sorgt dafür, dass Du den Überblick behältst und Deine Kleidung in gutem Zustand bleibt.

Wenn du daran interessiert bist, mehr über Sti und Ordnung zu erfahren, folge mir auf Instagram @ordnungbringtstil. Dort teile ich regelmäßig praktische Ratschläge, inspirierende Ideen und Einblicke in ein nachhaltiges und aufgeräumtes Leben. Lass uns gemeinsam daran arbeiten, Ordnung inunseren Wohnungen zu schaffen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Gemeinsam können wir einen positiven Beitrag leisten! 🌱🏡💚


Wenn Du einen Produkt-Link anklickst, erhalte ich eine kleine Provision. Somit wird meine Arbeit unterstützt. Danke!


8 Ansichten0 Kommentare
bottom of page